Auszeit Natur setzt gezielt gängige und bewährte Methoden und Elemente der Erlebnispädagogik ein:

Nachhaltiges Lernen durch eigenes Erfahren und Erleben.

Auszeit Natur bietet eine Vielfalt von Angeboten, die nachhaltiges Lernen ermöglichen. Die Teilnehmende bringen sich aktiv ein und sind Teil des Prozesses. Sie erfahren und erleben gemeinsam mit allen Sinnen.

 

Transfersicherung - Weil wir keine Spiele machen.

Abenteuer und Spiel stehen für uns nicht im Vordergrund. Es geht darum, dass Teilnehmende sich und ihren Alltag in den Aktivitäten wiedererkennen. Gelingt dieser Transfer können Brücken zum Alltag geschlagen werden, die die Persönlichkeitsentwicklung und Teamkompetenzen weiterentwickeln. Der Reflexion der durchgeführten Aktivität kommt dabei eine bedeutende Rolle zu.

 

Let the mountains speaks - oder wir sprechen in der Gruppe.

Wir sind der Überzeugung, dass der Reflektion in der Erlebnispädagogik eine bedeutende Rolle zukommt.  Unser Angebot soll nicht einfach als Abenteuer oder toller Tag in Erinnerung bleiben, sondern auch Veränderung schaffen. Um diese zu ermöglichen bedienen wir uns verschiedener Reflexionsmethoden. Ob vor, während oder nach der Aktion, ob mehr oder weniger durch den Prozessbegleiter beeinflusst, letztlich zählt es bei jedem Angebot die angemessene Methodik zu finden. 

 

Weg vom Alltag: Gleiche Personen, gleiche Gruppe, anderes Setting. 

Die Natur bietet im Vergleich zur Alltagswelt ein anderes Setting: Es fallen viele Einflüsse weg, Distanz zum Alltag entsteht und der Fokus liegt stärker bei der eigenen Person und bei den anderen, der Gruppe. Dies bietet auf individueller Ebene die Chance sich selber besser zu sehen, eigene Muster und Themen zu erkennen und zu reflektieren. Entsprechend hat die Gruppe die Möglichkeit, eigene Strukturen und Kommunikation präziser wahrnehmen und zu reflektieren.

Durch den Kontextwechsel ermöglichen wir Abstand zum Alltag. Nicht selten werden hier die Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen neu definiert. So erlebt sich plötzlich das Kind, das im Setting Schule stets Schwierigkeiten bekundet, neu in einer wichtigen, unverzichtbaren Rolle für die Gruppe. Wir bieten den Raum und ermöglichen Situationen, einen Perspektivenwechsel anzugehen. Eigenes Verhalten kann neu reflektiert, eigene Muster verstanden, und die eigenen Fähigkeiten und Ressourcen gezielter eingesetzt werden.  

Der Grenzbereich zwischen Gewohntem und Ungewohntem bietet Chancen zur Veränderung. Dabei zeigen sich auf individueller wie auf kollektiver Ebene grundsätzliche Themen, die für eine Weiterentwicklung wichtig sind.

Alleine oder gemeinsam - Die Entwicklung der Persönlichkeit steht im Vordergrund.

Bei Auszeit Natur steht der Mensch mit seinen Fähigkeiten und Ressourcen im Fokus. Unsere Angebote dienen der individuellen Persönlichkeits- und der Teamentwicklung. Unsere Aktivitäten schulen Selbst-, Sozial und Methodenkompetenz.