Kreativ-rituelle Prozessgestaltung

Mit den Methoden der kreativ-rituellen Prozessgestaltung kann das Entstehen von Erkenntnis- und Wandlungsbildern unterstützt und gefördert werden. So können sich nächste kleine Schritte und Impulse zeigen. Dabei werden 4 verschiedene Methodenfelder unterschieden: 

Kreativtechniken bedeutet mit Naturmaterialien zu einem Thema "etwas" zu gestalten. Unser ästhetisches Bedürfnis paart sich mit kreativem Tun. Kreativtechniken helfen uns auch Unbewusstes sichtbar zu machen. 

Aufstellungsarbeiten zeigen uns auf, wo die Gruppe steht und wie ein möglicher nächster Schritt aussehen könnte. So können Rollen, Konflikte oder andere Themen sichtbar und bearbeitbar werden. 

 

Naturerfahrung ist vielschichtig: Das Leben draussen stellt an sich schon eine einfache und gesunde Lebensweise dar. Die Natur wirkt mit ihrer heilsamen Energie auf uns ein. Sie ist uns Spiegel, schenkt uns Erlebnisse, Impulse, Metaphern und manchmal eine spirituelle Berührung.

Rituelle Gestaltungen können bei wichtigen Übergängen genauso eingesetzt werden, wie auch bei Momenten des Dankes und der Würdigung. Was im rituellen Raum stattfindet, wird verstärkt und bekommt verpflichtenden Charakter.